Blackjack Glossar: die wichtigsten Informationen 2020

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 bewertung)
Ute Schreiner

Blackjack ist wohl eines der beliebtesten Spiele im Casino. Es erfordert viel Geschick und Glück. Die regelmäßigen Spieler kennen sich mit den Begriffen schon sehr gut aus. Dadurch fühlen Anfänger sich an einem Blackjack Tisch schnell verloren. In der folgenden Auflistung von CasinoNow sind die wichtigsten Begriffe enthalten, die jeder Blackjack Spieler kennen sollte. Dadurch haben auch Anfänger keine Probleme mit der Verständigung. Alle Begriffe sind auch in Online Casinos anwendbar. Selbstverständlich musst du dich vor dem ersten Spiel mit den Blackjack Bedingungen vertraut machen.

Ultimatives Blackjack Glossar

Ablagestapel

Er wird vom Spielleiter verwaltet. In ihm befinden sich alle Karten, die benutzt und aus dem Spiel genommen wurden.

Anchor

So wird der Spieler bezeichnet, der rechts neben dem Dealer sitzt. Er erhält zuletzt seine Karten, da diese immer von links nach rechts ausgeteilt werden. Deshalb ist das meistens der Platz, den der letzte Spieler zugeteilt bekommt.

Aufgeben

So nennt es sich, wenn ein Spieler aus dem Spiel ausscheidet, nachdem die ersten beiden Karten ausgeteilt wurden. Das sollte gut überlegt sein, denn der Spieler erhält nur 50 % seines Einsatzes wieder. Den anderen Teil des Geldes behält der Spielleiter.

Banker

Als Banker wird der Casino Mitarbeiter bezeichnet, der für das Geld verantwortlich ist. In einigen Spielen tut dies auch der Dealer.

Bankroll

So wird die Geldsumme bezeichnet, mit der der Spieler bereit ist, zu spielen.

Basic Strategy

Das ist die Bezeichnung einer Strategie, die dem Spieler hilft, sich zu verbessern.

Back-Count

Ein Mitarbeiter, der im Hintergrund die Karten zählt.

Betting Limits

Das Casino legt Wettlimits fest, die mindestens gespielt werden müssen und höchstens gespielt werden dürfen.

Betting ratio

Um Spieler zu erwischen, die es mit dem Kartenzählen versuchen, nutzt das Casino diese Strategie.

Blackjack

Dies ist die beste Hand im Spiel. Sie besteht aus einem Ass und einer Karte mit einem Wert von zehn. Dazu gehören Bube, Dame, König und die zehn.

Bleiben

Das sagt der Spieler, wenn er keine weitere Karte haben möchte.

Burned cards

Karten, die aus dem Spiel entfernt werden.

Bust

Ein Wort, das kein Blackjack Spieler hören möchte. Es bedeutet, dass der Wert von 21 überschritten wurde. Damit hat der Spieler verloren. Genauso geht es auch dem Dealer, wenn er die 21 übersteigt.

Buy

Im Deutschen wird dafür das Wort „Kaufen“ benutzt. Der Begriff wird allerdings nicht bei jeder Blackjack Variante verwendet. Es bedeutet, dass der Spieler seinen Einsatz verdoppeln möchte.

Bottom Dealing

So wird eine Technik bezeichnet, die der Dealer benutzt, um zu betrügen. Normalerweise werden die Karten von oben des Stapels ausgeteilt. Doch wenn diese nicht gut sind, teilt der Dealer sie von unten aus.

Box

Das ist die Bezeichnung für den Platz, an dem der Spieler seine Karten ablegt.

Camouflage

Das ist die Bezeichnung für eine Strategie von Spielern im Casino. Wenn sie von den anderen Spielern und dem Dealer unterschätzt werden möchten, versuchen sie betrunken zu wirken.

Card counting

Ein Begriff, den vermutlich bereits viele Menschen gehört haben. Auf Deutsch übersetzt heißt es Kartenzählen. Dabei zählt der Spieler die Karten, die bereits ausgespielt wurden, um die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, wie gut die nächsten Karten sind. Diese Taktik ist nicht verboten, allerdings in Casinos sehr unerwünscht.

Card sharp

Das ist die Bezeichnung für einen Spieler, der besonders gut mit den Karten umgehen kann.

Cut

Das bedeutet, dass die Karten nach dem Mischen von einem Spieler geteilt werden. Er nimmt dabei die obere Hälfte ab und legt sie auf den Tisch. Anschließend nimmt der Dealer den Rest der Karten und legt sie darauf.

D`Alemebert System

Dies ist die Bezeichnung für eine Wettstrategie beim Blackjack. Von vielen Spielern wird sie gerne genutzt, nachdem sie Geld verloren haben, da sie dieses System als sehr sicher gilt. Dadurch soll der Geldverlust gering bleiben. Einige sind sehr begeistert davon, andere finden es nicht hilfreich.

Dealer

Das ist der Spielleiter. Er ist ein Mitarbeiter des Casinos, der für den Ablauf des Spiels verantwortlich ist und die Karten ausgibt.

Deck Penetration

Dies gibt an, wie viele Kartendecks vom Dealer beim Spiel verwendet und miteinander vermischt werden. Normalerweise sind dies etwa 6 bis 8.

Discard Tray

Das ist der Ort, an dem die bereits gespielten Karten abgelegt werden.

Double Down

Diesen Begriff nutzt der Spieler, wenn er eine zusätzliche Karte haben und den Einsatz verdoppeln möchte. Diese Entscheidung beruht immer darauf, wie gut seine Karten sind.

Early Surrender

Damit werden Spieler bezeichnet, die aus dem Spiel aussteigen, bevor der Dealer seine verdeckte Karte offenlegt.

Einheit

Auch der englische Begriff „Unit“ wird dafür oft verwendet. Damit wird angegeben, wie hoch der durchschnittliche Einsatz an einem Tisch ist.

Even Money

Wenn der Spieler einen Blackjack hat und die aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass zeigt, kann der Spieler seine Gewinne einkassieren. Dies muss passieren, bevor der Dealer seine andere Karte aufdeckt.

Face cards

Dies ist ein Begriff für die Karten, auf denen ein Bild gezeigt wird. Dazu gehören der Bube, die Dame und der König.

Face Down Game

So wird es bezeichnet, wenn die Karten verdeckt ausgeteilt werden. Es gibt einige Varianten des Blackjacks, bei denen die Karten abwechselnd aufgedeckt und verdeckt ausgeteilt werden. Diese Varianten nennt man Face Down Game.

Face Up Game

Dies ist die Bezeichnung, wenn die Karten alle offen ausgegeben werden.

First Base

Das ist das Gegenstück zum Anchor und bezeichnet den Spieler, der seinen Sitz links neben dem Dealer hat. Dieser Spieler erhält seine Karten zuerst.

Flat Bet

Normalerweise verändern sich die Einsätze der Spieler regelmäßig. Als Flat Bet wird es bezeichnet, wenn ein Spieler durchgehend bei einem Einsatz bleibt und ihn nicht verändert.

Front Loading

Dies ist die Bezeichnung für eine Strategie beim Blackjack. Es bedeutet, dass ein Spieler die verdeckte Karte des Dealers gesehen hat.

Geben

Dieser Begriff wird für die Ausgabe der ersten Karten verwendet.

GBO

Dieses Kürzel steht für: Gorilla Big Player. Verwendet wird der Begriff für einen Spieler, der sehr hohe Geldsummen einsetzt.

Gleichstand

Der Spielausgang wird als Gleichstand bezeichnet, wenn weder der Dealer noch die Spieler gewinnen. Die Spieler bekommen in diesem Fall ihre Einsätze wieder.

Hard Hand

So wird eine Hand bezeichnet, auf der kein Ass zu finden ist.

Hausvorteil

Dafür gibt es auch die Begriffe „Edge“ oder „House percentage“. Dies bezeichnet den Vorteil, den das Casino gegenüber den Spielern hat.

Hard 17

Wenn das Ass auf der Hand einen Wert von einem Punkt hat, wird dies als Hard 17 bezeichnet.

Heads on / Heads up

Dies bezeichnet eine Variante des Spiels, bei dem ein Spieler allein gegen den Dealer spielt.

High Roller

Dies ist ein allgemeiner Begriff in Casinos, der auch in Bezug auf andere Spiele verwendet wird. Damit werden Spieler bezeichnet, die viel Geld setzen und mit hohem Risiko spielen.

Hit

Damit kündigt der Spieler an, dass er eine weitere Karte haben möchte.

Hole Card

Das ist die Bezeichnung für die Karte des Dealers, die nicht aufgedeckt wird.

Insurance

Wenn die eine aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass ist, kann der Spieler seine Hand versichern lassen. In dem Fall gewinnt der Spieler, wenn der Dealer einen Blackjack hat und verliert, wenn er selbst einen hat.

Jetons

Die Chips, mit denen gespielt wird, können auch als Jetons bezeichnet werden.

Kapital

Das ist die Bezeichnung für die Geldsumme, die der Spieler im gesamten Spiel nutzen kann.

Late Surrender

Dieser Begriff wird in einigen Varianten genutzt, wenn sich die Karten des Dealers nicht als Blackjack herausstellen.

Monkey

Damit werden die Karten bezeichnet, dessen Wert zehn ist. Dies sind Face Cards und Karten, auf denen die zehn abgebildet ist.

Pair

Wenn die ersten beiden Karten, die der Spieler am Anfang bekommt, gleich sind, wird dies als Pair bezeichnet. Das können die gleiche Farbe oder das gleiche Symbol sein. Wenn beide Karten die gleiche Farbe und das gleiche Symbol haben, wird dies als perfektes Paar bezeichnet.

Pat Hand

Dies ist die Bezeichnung für eine Hand, die einen Wert von 17 hat.

Point Count

Für das Kartenzählen gibt es unterschiedliche Strategien. Diese ist eine davon.

Preferential Shuffling

Wenn die Karten für die Spieler besonders gut sind, können sie neu gemischt werden.

Provider

Dieses Wort kennt man eher von Mobilfunkanbietern. Doch auch im Casino wird der Begriff benutzt. Gemeint sind damit Casino Anbieter.

Push

Dies ist der Begriff dafür, wenn die Spieler nach einem Gleichstand ihren Einsatz zurückbekommen.

Resplit

Wenn der Spieler ein Paar auf der Hand hat, kann er seine Karten splitten. Splittet er seine Karten danach erneut, weil er wieder ein Paar bekommen hat, wird das als resplit bezeichnet. Er kann mit vier Händen weiterspielen.

Running Count

Dies ist ein Begriff, der beim Kartenzählen eine Rolle spielt.

Sabot

Als Sabot wird die kleine Box bezeichnet, in der die Karten für das Spiel gelagert werden.

Settlement

Das ist der Vorgang, wenn den Spielern ihre Chips ausgezahlt werden.

Shiner

Das ist ein Gerät, das dabei hilft, herauszufinden, wie die Hole Card des Dealers aussieht.

Shoe

Shoe ist die Bezeichnung für das Gerät, das die Spielkarten hält. In Spielbanken werden sie gerne verwendet, um auszuschließen, dass Fehler passieren. In Online Casinos werden sie auch benutzt.

Soft 17

Das ist das Gegenstück zur Hard 17. Bezeichnet wird damit eine Hand, die aus einem Ass und einer sechs besteht und somit einen Wert von 7 oder 17 hat.

Soft Hand

Dies bezeichnet eine Hand, die aus einem Ass und einer weiteren Karte besteht. Das Ass wird hier als 11 gewertet.

Spooking

Das ist eine Möglichkeit, um sich beim Blackjack einen Vorteil zu verschaffen. Sie ist in Casinos nicht erlaubt. Dabei stellt sich eine Person hinter den Dealer, um die Hole Card zu sehen. Er teilt dann dem Spieler mit, welche Karte es ist. Wenn jemand beim Spooking erwischt wird, kann er Hausverbot in dem Casino erhalten.

Shuffle up

Es gibt einige Strategien, die dem Spieler einen Vorteil verschaffen können, und nicht verboten sind. Dennoch sieht das Casino es nicht gerne, wenn diese Strategien angewendet werden. Das Shuffle up ist eine Art, die Karten besonders gut zu mischen, um diese Strategien zu verhindern.

Split

Bei einem Split teilt der Spieler seine Karten, um sie auf zwei Hände aufzuteilen. Der Spieler kann nun mit zwei separaten Kartenstapeln weiterspielen.

Stand, Stay or Stick

Wenn er diesen Begriff benutzt, möchte der Spieler keine weitere Karte haben.

Stiff Hand

Eine schlechte Hand mit einem sehr niedrigen Punktewert wird als Stiff Hand bezeichnet. Der Spieler hat damit in der Regel keine Chance mehr zu gewinnen.

Tell Play

Bei vielen Glücksspielen achten die Spieler sehr stark auf die Körpersprache und die Gestik der anderen Spieler, in der Hoffnung, dass diese sich eventuell durch ein unbedachtes oder nervöses Verhalten verraten.

Third Base

Der Anchor wird manchmal auch als Third Base bezeichnet.

Trennen

Das ist die Bezeichnung dafür, wenn ein Spieler zwei gleiche Karten hat und sich entscheidet, sie zu trennen.

Twist

Dies ist ein weiteres Wort dafür, dass der Spieler eine zusätzliche Karte ziehen möchte.

Upcard

Die Karte, die der Dealer aufgedeckt hinlegt, wird als upcard oder auch face up bezeichnet.

Verbrennen

So wird die Hand eines Spielers bezeichnet, wenn sie mehr als 21 Punkte und somit verloren hat.

Wager

Im Deutschen bedeutet dieser Begriff „Wetten“. Dies ist einer der wichtigsten Teile beim Blackjack. Damit der Spieler mit seinem echten Geld teilnehmen kann, muss er eine Wette platzieren.

Wonging

Dies ist die Bezeichnung für einen Spieler, der die Karten zurück zählt und der Meinung ist, er hätte sehr gute Chancen zu gewinnen. Erst dann platziert er eine Wette.

Ziehen

Dieses Wort benutzt der Spieler, wenn er eine weitere Karte haben möchte.

Blackjack Spielanleitung

Beim Blackjack muss der Spieler den Dealer besiegen, indem er eine höhere Punktzahl hat. Dabei darf die Hand allerdings nie die Zahl 21 übersteigen. Wer einen Wert von mehr als 21 auf der Hand hat, verliert sofort.

Die Karten zwei bis neun haben dabei jeweils den Wert der Zahl, die sie anzeigen. Die Karten 10, Bube, Dame und König haben einen Wert von 10, während ein Ass einen Wert von 1 oder 11 hat.

Der Spieler kann sofort gewinnen, wenn er ein Ass und eine Karte mit einem Wert von zehn auf der Hand hat. Diese Kartenkombination nennt sich Blackjack. Sollte der Dealer allerdings auch ein Blackjack ziehen, gilt dies als ein Unentschieden. Wenn ein Spieler zweimal die gleiche Karte auf der Hand hat, kann er diese in zwei verschiedene Stapel aufteilen.

Alle Spieler erhalten anfangs zwei Karten, die offen auf den Tisch gelegt werden. Der Dealer erhält ebenfalls zwei Karten, doch nur eine davon ist für die Spieler sichtbar. Jetzt sind die Spieler nacheinander an der Reihe ihre Einsätze zu erhöhen, eine weitere Karte anzufordern, abzulehnen oder auszusteigen. Am Ende enthüllt der Dealer die verdeckte Karte. Wer die größte Hand hat, ohne die 21 zu übersteigen, gewinnt.

Das Online Glücksspiel Blackjack: beliebt in Österreich

Blackjack ist eines der beliebtesten Spiele im Casino. Anfänger können dort leicht einsteigen, wenn sie sich die Worte aus diesem Blackjack Lexikon einprägen. Auch in Österreich wird es gerne gespielt. Dort haben die Casinos besonders viele Maßnahmen ergriffen, um den Spielern das Betrügen zu erschweren. Es werden häufig Mischmaschinen verwendet, die alle Karten nach jeder Runde durchmischen. Dadurch bringt es dem Spieler nichts, die bereits gespielten Karten zu analysieren.

In Österreich gehört das klassische Blackjack Spiel zu den beliebtesten Varianten. Aber auch das Blackjack Vegas und Party werden von österreichischen Spielern sehr gerne gespielt. Bei diesen Varianten ist der Einsatz deutlich geringer, aber auch das Auszahlungsverhältnis schlechter.

Fazit von CasinoNow zum Blackjack Glossar

Wer sich mit den Blackjack Begriffen und Bedingungen auskennt, kann sich sofort in sein erstes Spiel stürzen. Die meisten stammen aus dem Englischen und wurden ins Deutsche eingebürgert. Daher werden sie auch in Deutschland und in Österreich in den Casinos verwendet. In der Regel sind die Blackjack Begriffe in dem Glossar von CasinoNow international und werden auf der ganzen Welt verwendet. Wer sie sich einmal eingeprägt hat, kann sich damit in allen Casinos auf der Welt verständigen.

Blackjack ist ein Spiel, bei dem viel gewonnen werden kann. Das macht es unter Spielern so beliebt. Außerdem sind die Regeln einfach, was dafür sorgt, dass viele Anfänger sich darauf stürzen. Doch nur die Regeln und die Begriffe aus diesem Blackjack Lexikon zu kennen, macht noch keinen erfolgreichen Spieler aus. Es gibt viele Tipps und Tricks, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Da dieses Spiel recht schnell voranschreitet, muss der Spieler schnell erkennen, wie gut oder schlecht seine Karten sind und welche Möglichkeiten er hat. Das braucht eine Menge Übung, daher ist es sehr empfehlenswert, Blackjack eine Weile im Demomodus zu spielen, nachdem die Begriffe aus diesem Blackjack Glossar von CasinoNow klar sind. Ute Schreiner Ute Schreiner Expert

Blackjack Glossar FAQ

Lohnt es sich noch Blackjack zu Spielen?

Blackjack ist nachwievor ein sehr beliebtes Spiel, wenn nicht sogar das beliebteste. Die Frage ob es sich lohnt ist schon berechtigt, wird aber bei der Frage nach dem Angebot und der Nachfrage sehr schnell egeklärt. Blackjack lohnt sich !

Über den Autor

Ute Schreiner

Ute Schreiner

Ute Schreiner ist der professionelle Name unserer Autorin, welche anonym bleiben will. Ute arbeitet bereits seit 2017 bei CasinoNow Österreich und hat bereits die Position des CMO & Produktberater erreicht. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre im Bachelor und Master an der Universität Graz und verfügt zudem über Arbeitserfahrung in führenden Marketing-Agenturen.

Durchschnittliche Bewertung: 0 0% der Leser bewerten diese Seite mit 5.0
  • star
  • star
  • star
  • star
  • star