Online Baccarat Regeln – Ein vollständiger Leitfaden für Österreicher 2020

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 bewertung)
Ute Schreiner

Baccarat ist der Klassiker schlechthin unter den Kartenspielen und Tischspielen. Wer Baccarat spielt, erlebt Glücksspiel in Reinform, denn hier entscheidet wirklich nur das Glück. Durch diesen besonderen Reiz ist das Spiel seit Jahrhunderten extrem beliebt und ein Klassiker in den Spielbanken. Online Casinos haben das erkannt und bieten seit einiger Zeit Baccarat Variationen auch in Österreich online an. Baccarat ist zwar auch für Anfänger geeignet, aber je besser man die Regeln kennt, desto flüssiger und angenehmer ist das Spielerlebnis. Das spannende Spiel fesselt zunehmend auch Österreicher Spieler und CasinoNow möchte Sie deshalb mit einem Guide durch das Regelwerk des Kultspiels führen.

Baccarat Spielregeln kurz erklärt

Bei diesem Kartenspiel geht es darum, mit der Summe von zwei, maximal drei vom Dealer ausgeteilten Karten so nah an die 9 zu gelangen wie möglich. Dabei treten zwei Personen gegeneinander an – der Bankhalter und der Croupier.

Die weiteren Mitspieler, deren Anzahl sich je nach Variation des Spiels unterscheidet, wetten auf einen der beiden Protagonisten.

Sie müssen eigentlich nur wissen, wie sich die Kartenwerte gestalten: Das Ass zählt als 1, alle Karten von 2 bis 9 zählen mit dem aufgedruckten Wert, die 10, Bube, Dame und König zählen als 0. Bei einem Wert bis 5 wird eine dritte Karte verlangt.

Was ist das Hauptprinzip von Online Baccarat?

Ebenso wie bei der realen Version des Spiels ist das Prinzip einfach: Die beiden Protagonisten treten gegeneinander an und es gewinnt derjenige, der mit den Karten auf seiner Hand den Wert 8 oder 9 erreicht oder näher dran liegt.

Diesen Wert erreichen Sie entweder mit den zunächst ausgeteilten beiden Karten oder Sie fordern eine weitere Karte, falls Ihr Wert noch sehr niedrig war. Dies kann übrigens auch eintreten, wenn der Wert über 9 liegt, denn dann wird die Zehnerstelle gestrichen und es zählt der Einerwert. Bei den Karten 6 und 5 wäre der Wert also nicht 11, sondern nur 1.

Was brauchen Sie um Baccarat Online zu spielen?

Baccarat Online ist sehr einfach zu spielen. Sie benötigen dazu lediglich ein Girokonto bei einer Bank oder einem Kreditinstitut in Österreich, wenn Sie gegen Echtgeld spielen möchten, von dem Ihre Einsätze über die gewählte Zahlart getätigt werden können. Außerdem brauchen Sie einen Account als Österreicher Spieler bei Ihrem liebsten Online Casino.

Auf Online Baccarat Games haben Sie meist von sämtlichen Endgeräten aus Zugang. Es ist also völlig egal, ob Sie zu Hause vor Ihrem Desktop Computer spielen möchten, bequem auf der Couch mit dem Tabletcomputer oder aber unterwegs mit dem Smartphone. Sie brauchen nichts Bestimmtes, um sich in das Spielvergnügen wie in ein Computerspiel zu begeben. Die wichtigste Regel sollten Sie allerdings beherrschen.

Spielregeln Baccarat Casino Einweisung – Wie Sie spielen

CasinoNow hat die besten Online Casinos in Österreich 2020 bewertet. Erstellen Sie sich einen Zugang bei Ihrem Favoriten oder loggen Sie sich ein, falls Sie bereits ein Konto besitzen.

Beim Baccarat Online suchen Sie sich zunächst eine Variation aus, die Ihnen zusagt. Wählen Sie danach in Ihrem Online Casino einen Tisch aus, an dem Sie gerne spielen möchten. Dann entscheiden Sie sich dafür, welche Rolle Sie einnehmen möchten. Online können Österreicher Spieler auch die Rolle des Bankiers übernehmen oder aber als Croupier gegen diesen antreten.

Tätigen Sie Ihren Einsatz und warten Sie auf Ihre erste Hand. Das Glück alleine entscheidet darüber, ob Sie gewinnen oder verlieren.

Der Baccarat Tisch

Der Tisch variiert in seiner Größe, abhängig davon, welche Variation Baccarat Sie spielen. Das Spielfeld ist symmetrisch aufgebaut und länglich. In der Mitte steht der Dealer, an den beiden weit voneinander entfernten Enden stehen die Protagonisten des Spiels, Bankhalter und Croupier. Pointeuere, also die übrigen Mitspieler suchen sich einen Platz rund um den Tisch, der nicht belegt ist.

Auf dem Baccarat Tisch findet sich Platz für die Kartendecks und natürlich auch für die Wetteinsätze der Spieler. Offen gelegt werden die Karten in der Mitte des Tisches. Der Kartenschlitten und die Einsätze oder Gewinne der Spieler haben ihre festen Plätze. Die Spielkarten werden per Palette, dem bekannten langen Stab, verschoben.

Kartenwerte beim Baccarat

Die Werte der einzelnen Spielkarten unterscheiden sich beim Baccarat von denen in vielen anderen Spielen. Diese Werte sollten Sie sich unbedingt einprägen, um das Spiel richtig flüssig spielen zu können.

  • Die Zahlkarten von 2 bis 9 zählen jeweils mit dem ihnen aufgedruckten Wert.
  • Die Spielkarte Ass hat beim Baccarat einen Wert von 1.
  • Die restlichen Karten, also die 10, Bube, Dame und König haben einen absoluten Wert von 0.

Auch rechnerisch gibt es eine Besonderheit: Überschreitet die Summe der beiden Karten auf Ihrer Hand die 9, so entfällt der Zehnerwert der Summe. Eine 7 und eine 6 bilden daher keine 13, sondern eine 3.

Die Anzahl von Karten in einer Hand

Der Dealer teilt beim Baccarat an jeden der beiden Hauptspieler, also an Bankhalter und Croupier, in einem ersten Durchlauf zwei Karten aus. Wer mit 2 bis 5 noch weit von der 9 entfernt ist, verlangt durch “Carte” eine weitere Karte. Pro Runde hat jeder Spieler also zwei, maximal aber drei Karten auf der Hand.

Kartenkombinationen im Online Baccarat

Durch die von CasinoNow beschriebenen Kartenwerte beim Online Baccarat ergeben sich auch die möglichen Kartenkombinationen für Österreicher Spieler.

Die Werte der beiden Karten auf Ihrer Hand werden einfach addiert, das Ergebnis gibt Ihren Gesamtwert an. Ist dieser unter 9 oder genau 9, so müssen Sie nichts Weiteres beachten. Liegt der Wert auf Ihrer Hand aber über der 9, so muss die Zehnerzahl gestrichen werden und es gilt nur die Einerzahl, also beispielsweise 1 bei den den beiden Karten 6 und 5. Ist die Summe bei 2 bis 5 angesiedelt, verlangen Sie eine weitere Karte. Diese wird wie schon im ersten Durchlauf dazu addiert.

Wann eine dritte Karte gezogen wird

Der Dealer gibt jedem Spieler zwei Karten auf die Hand. Diese werden addiert. Liegt ihr Wert weit unterhalb der 9, – bei 2 bis 5 – wird durch den Begriff Carte eine dritte Karte vom Dealer angefordert. Diese wird dann einfach zu der Summe der beiden ersten Karten addiert und gibt das neue, endgültige Ergebnis an.

Spielregeln Baccarat Casino: Aktionen der Spieler

Im Prinzip vom Baccarat Spiel ist verankert, dass die Spieler keine Entscheidungen treffen können und sich komplett auf ihr Glück verlassen müssen. Daher gibt es kaum Aktionen.

Der Spieler macht einen Einsatz. Wenn die Wette läuft, werden von ihm zwei Karten entgegen genommen. Diese addiert er verdeckt. Liegt der Wert über 9, zählt nur der Einerwert, also 3 statt 13 bei 6 und 7.

Wenn der Wert nun 0, 1, 2, 3, 4 oder 5 beträgt, verlangt der Spieler durch den Hinweise Carte – französisch für Karte – eine dritte Karte, dieses Mal öffentlich, deren Wert er zu seiner bisherigen Summe addiert und ermittelt den endgültigen Handwert.

Liegt die Summe bei 6 oder 7, zieht er keine weitere Karte, sondern wartet ab, was sein Gegenspieler tut. Dieser kann eine dritte Karte anfordern oder sich auch für Stand entscheiden. Wenn der Wert beider Karten bei 8 oder 9 liegt, legt der Spieler seine Karten offen (Naturel).

Spielregeln Baccarat Casino: Aktionen des Dealers

Der Dealer gibt beim Baccarat die Karten an die Spieler aus und nimmt deren Order entgegen. Dies ist die erste Baccarat spielregeln.

Pro Runde teilt er an jeden Spieler zwei Karten aus, welche er nur dem jeweiligen Spieler selbst präsentiert. Der andere Spiele und die Pointeuere wissen also nicht um den Wert dieser Karten.

Er wartet dann ab, wie die Spieler sich entscheiden, also ob sie direkt mit einem Wert von 8 oder 9 ihr Ergebnis offenlegen oder ob sie abwarten, was der andere Spieler tut. Erhält der Dealer von einem der Spieler den Order Carte, so gibt er eine weitere Karte aus dem Deck aus. Bei der dritten Karte passiert dies aber nicht mehr verdeckt, sondern öffentlich, so dass jeder am Tisch den Wert dieser Karte sehen kann.

Nach dem Ausgeben einer eventuellen dritten Karte, wartet er ab bis die Spieler ihre Karten und damit die endgültige Summe ihrer Hand präsentieren. Eine weitere Runde erfolgt dann genauso.

Baccarat Spielregeln: Hauptwetten

Die Hauptwette beim Baccarat ist die Wette, die zwischen dem Bankier und dem Croupier abläuft. CasinoNow weist darauf hin, dass der Bankhalter im Online Casino auch durch einen Österreicher Spieler, also einen Privatbankier, übernommen werden kann.

Die beiden Spieler treten also mit ihrem Wetteinsatz gegeneinander an, um den Tisch im Gewinnfall abzuräumen. Die Nebenwetten sind die Wetten, die die Pointeuere auf die Hauptspieler setzen. Auch die Pointeuere können nämlich Einsätze machen und im Gewinnfall an der Ausschüttung des Geldes beteiligt sein. Gewinnt dann einer der beiden Spieler, so werden neue Einsätze für die nächste Runde gemäß gängiger Wettsysteme gemacht.

Baccarat Spielregeln: Zusätzliche Stapel

Bei Standard Versionen von Baccarat gibt es acht Kartendecks. Andere Variationen des Spiels, wie zum Beispiel die Gold Version des Spiels, lassen einen zusätzlichen Stapel, also ein Kartendeck mehr, zu. Das macht das Spiel spannender, denn es ist noch komplizierter, einen Überblick darüber zu behalten, welche Karten noch fallen müssten.

Spielregeln Baccarat Casino und Mathematik

Auch wenn die Mathematik Ihnen keine Gewinne garantiert, weil beim Baccara das Glück entscheidet, ist es ratsam, einen Überblick über die mathematischen Grundlagen von Wahrscheinlichkeit und Gewinnverteilung zu haben.

Während die theoretische Gewinnchance wie beim Münzwurf bei 50:50 liegt, weil es ja nur zwei mögliche Gewinner geben kann, verzerrt die Anzahl der ausgegebenen Karten die Chance auf einen Gewinn doch.

Es ist statistisch belegt, dass der Bankhalter knapp über 50 Prozent aller Wetten gewinnt. Trotz der Provision, die für ihn bei Gewinn abgezogen wird, besteht bei einer langen Gambling Session die Möglichkeit, seinen Gewinn durch diesen kleinen Vorteil zu steigern.

Vergleich von Regeln für verschiedene Arten von Baccarat

CasinoNow möchte sich auf die in Österreich beliebtesten Variationen konzentrieren und Ihnen deren Regeln Baccarat Casino kurz vorstellen und vergleichen.

  1. Beim Mini Baccara, der kleinsten Variation des Spiels, fungiert ein Spieler als Croupier und Dealer. Er darf an sich selbst Karten austeilen.
  2. Beim Chemin de Fer, der Lieblingsvariation von James Bond, gibt es nur sechs Kartendecks statt sieben und es wird reihum durchgewechselt, so dass jeder Spieler einmal Bankier sein darf, was für noch mehr Abwechslung sorgt.
  3. Beim Punto Banco dürfen insgesamt 14 Spieler wetten und es werden sechs bis acht Decks verwendet.
  4. Baccarat Banque übernimmt ein Spieler dauerhaft die Rolle des Dealers und es gibt weniger Decks.

Vergleich der Regeln in Online Casinos und Standort Casinos – Sind es die gleichen?

Grundlegend sind die Baccarat Spielregeln seit Jahrhunderten immer die gleichen. Das trifft natürlich auch auf moderne Abwandlungen zu und ebenso auf Online Versionen des Spiels.

Prinzipiell ist es aber Online auch möglich, die Rolle des Bankhalters einzunehmen. Österreicher Spieler können vor Spielbeginn entscheiden, ob sie diese Rolle gerne einmal ausfüllen möchten und so auch in den Genuss eines eventuellen geldwerten Vorteils durch den rechnerisch minimalen Bankvorteil dessen kommen.

Ansonsten sind Dinge wie der Kartenwert und die einmalige Entscheidung der Österreicher Spieler online über das Verlangen einer dritten Karten genauso geregelt wie auch in einer Standort Spielbank.

Beliebtheit von Baccarat Online in Österreich

Baccarat ist weltweit ein absolut beliebtes Spiel, denn es verkörpert den Las Vegas Flair, den wir alle aus Film und Fernsehen kennen. Der besondere Reiz des Kartenspiels liegt in der minimalen Entscheidungsfreiheit. Österreicher Spieler geben die Kontrolle also fast vollständig an ihr Glück ab, was ihnen einen besonderen Kick bietet.

Dass Baccarat ein Glücksspiel Erlebnis in Reinform bietet, haben auch Softwarehersteller wie Playtech erkannt und Versionen für Online Spieler konzipiert. Diese Entwicklung kommt in Österreich gut an und wird von Österreicher Spielern sehr gerne genutzt. Der Trend steigt stetig und CasinoNow möchte behaupten, dass sich auch die Online Version aktuell zu einem absoluten Evergreen entwickelt, der auch neue Spieler anzieht.

Baccarat Online Regeln – Tipps und Tricks für Anfänger

Wenn auch Sie mit dem Baccarat Spielen anfangen möchten, halten Sie sich an den CasinoNow Leitfaden:

  1. Testen Sie zunächst einige Variationen als kostenlose Version, um in den Spielablauf und in das Regelwerk hineinzufinden. Erfahren Sie, welche Variation Ihnen am meisten Spaß macht.
  2. Suchen Sie sich beim Echtgeld Baccarat unbedingt ein Casino, dem Sie vertrauen.
  3. Wählen Sie Tische mit niedrigen Wetten und tasten Sie sich langsam an größere Einsätze heran.
  4. Verwechseln Sie eine Glückssträhne nicht mit Können: Die Ergebnisse basieren auf dem Zufall und häufig folgen auf eine Glückssträhne große Verluste, weil neue Spieler übermütig werden und sich die Glückssträhne als Fähigkeit auf die Fahne schreiben.

Zusammenfassung: Baccarat Regeln sind leicht zu erlernen

Wie Sie sehen, sind die Regeln, denen auch die Gambling Commission zustimmt, beim Baccarat Online wirklich überschaubar und Sie können nicht wirklich etwas falsch machen, wenn Sie diese paar Regeln beherrschen. CasinoNow möchte Österreicher Spieler darauf hinweisen, dass ein Erfolg im Baccarat nicht an Ihrer Fähigkeit liegt, sondern wirklich auf Glück und Zufall basiert. Natürlich ist es dennoch ratsam, sich langsam heranzutasten. So können Sie ein Gefühl für das Spiel entwickeln und Ihr eigenes Wettsystem entwickeln. Generell kann aber jeder Anfänger Online Baccarat spielen und auch erfolgreich dabei sein. Setzen Sie sich aber am besten immer ein Limit für Ihre Einsätze und hören Sie auf, wenn dieses erreicht wurde.

Als CasinoNow Experte möchte ich es Spielern in Österreich nahelegen, sich über die Variationen von Baccarat Online zu informieren und auch das Regelwerk zu studieren. Die Klarheit des Spiels und der geringe Handlungsspielraum macht es aber auch Anfängern möglich, wirklich gute Ergebnisse zu erzielen. Beim Baccarat entscheidet nämlich das Glück. Ute Schreiner Ute Schreiner Expert

Spielregeln Baccarat Casino FAQ

Warum sollte man alle Baccarat Regeln kennen?

Nur wer die Regeln kennt, kann ein flüssiges und spannendes Spiel genießen und verstehen, warum wer wann gewinnt, verliert oder eine weitere Karte anfordert.

Werde ich Informationen zu den Baccara Regeln auf der Website des Casinos finden?

Die besten Online Casinos in Österreich stellen meist auch ein Regelwerk für Sie zur Verfügung, welches Sie vor Spielbeginn oder über Hilfe-Funktionen im Internet studieren können. Sie können aber auch einfach unseren CasinoNow Ratgeber zur Hand nehmen.

Wie kann Mathematik Baccarat Regeln beeinflussen?

Baccarat basiert auf mathematischen Regeln, nämlich auf denen der Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung). Das heißt aber nicht, dass die beiden Spieler wegen einer 50:50 Option abwechselnd gewinnen.

Was sagen Baccarat Regeln dazu, wie viele Karten man spielen muss?

Zunächst bekommt jeder Hauptspieler pro Runde zwei Karten. Wenn die Summe dieser Karten weit unter der 9 liegt, kann eine dritte Karte verlangt werden. Eine weitere Karte gibt es nicht.

Über den Autor

Ute Schreiner

Ute Schreiner

Ute Schreiner ist der professionelle Name unserer Autorin, welche anonym bleiben will. Ute arbeitet bereits seit 2017 bei CasinoNow Österreich und hat bereits die Position des CMO & Produktberater erreicht. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre im Bachelor und Master an der Universität Graz und verfügt zudem über Arbeitserfahrung in führenden Marketing-Agenturen.

Durchschnittliche Bewertung: 0 0% der Leser bewerten diese Seite mit 5.0
  • star
  • star
  • star
  • star
  • star